Arbeitsgemeinschaft Haltgebende Pädagogik AgH
Über die AgH
Die TherapeutInnen/Mitglieder
Fortbildung Haltgebende Pädagogik Das Konzept Themen/Ziele Zielgruppe/Aufbau ReferentInnen Anmeldung
Curriculum Haltgebende Pädagogik
Impressum

Haltgebende Pädagogik

Eine berufsbegleitende Fortbildung für MitarbeiterInnen in pädagogischen und heilpädagogischen Einrichtungen und für Lehrkräfte an Grund- und Sonderschulen.

Aufgabenstellung

Es begegnen uns Kinder, die sich nicht am Geschehen der Gruppe beteiligen und die Gemeinsamkeit stören. Sie ziehen sich ängstlich zurück, verweigern Kontakt, wollen im Mittelpunkt stehen, sind unruhig und aggressiv gegen sich und andere.

Doch diese Kinder gehören dazu. Sie fordern zu besonderem pädagogischen Handeln heraus. Es genügt nicht allein, ihnen Grenzen zu setzen.
Es geht darum, ein Beziehungsgefüge zu gestalten, das die soziale Kompetenz der Kinder aufbaut und stärkt. Die Halt gebende Pädagogik kann den Rahmen schaffen, in dem Kinder - ihren Grundbedürfnissen entsprechend – Halt finden.

Eine besondere Intervention kann hierbei die Praxis des pädagogischen Haltens sein. Wenn sich das Kind in seiner Unruhe, Panik, Verzweiflung, Trauer oder Wut nicht mehr steuern kann, bietet das pädagogische Halten eine wirksame, auf Zuwendung beruhende und Beziehung aufbauende Handlungsmöglichkeit, das Kind auf körperliche Weise emotional zu ordnen.